Ligaspieltag: 2. Jugendmannschaft gewinnt – 5. Mannschaft punktet fast beim Tabellenführer

Am Wochenende 26./27.1.2019 standen erneut einige Ligaspiele auf dem Programm. Dank dem Rückzug von Ulmbach hatte die sechste Mannschaft spielfrei. Die fünfte Mannschaft trat am Samstag Abend in der Kreisoberliga beim uneingeschränkten Tabellenführer SG Dietzenbach 2 an. Erster gegen Vorletzter. DWZ Schnitt >1650 gegen DWZ Schnitt <1450. Das sollte doch eine klare Entscheidung werden, oder? Nein, unsere fünfte Mannschaft spielte locker auf und fast, fast wäre eine Sensation geglückt. Hervorragend spielte Yasushi am zweiten Brett und konnte einen vollen Punkt holen. Antje, Friedhelm und Beate spielten ebenfalls sehr erfolgreich und steuerten halbe Punkte bei, was sich schon zu 2,5 Brettpunkten addiert. Am wildesten ging es mal wieder am ersten und sechsten Brett bei Elmar und Manfred zu. Leider diesmal ohne Erfolg. Zwar hatten sich beide bessere Positionen erspielt, aber es mangelte an der Umsetzung zum Punktgewinn. Ein Beispiel von Brett 1 als kleines Rätsel:

Was hätte unser Weißspieler nach dem letzten schwarzen Zug c3 spielen müssen, um die Partie für sich entscheiden zu können:

Die Antwort liegt auf der Hand. Mit Ld3 wäre es für schwarz sehr schwer geworden, den Freibauern auf der g-Linie aufzuhalten und gleichzeitig den eigenen Bauern auf d5 zu verteidigen. Doch in der Partie kam leider g4, was die Partie sofort einstellte. Es folgte Se4 und der c-Bauer konnte ungehindert zur Damenumwandlung schreiten. Zwar ist ein 2,5:3,5 immer noch eine Niederlage, aber gegen den Tabellenführer war das verdammt eng. Das macht doch Hoffnung für die kommenden Runden.

Besser als die Erwachsenen machten es am Sonntag Jan, Win und Christian in der Jugendliga A. Im Duell Offenbach 2 gegen Gründau 2 konnten alle Jungs punkten und die Partie mit 2,5:1,5 für sich entscheiden. Jan und Win gelangen volle Punkte, Christian kam bei seinem ersten Ligaeinsatz überhaupt auf Anhieb zu einem Remis. Leider blieb das vierte Brett unbesetzt, so dass dieser Punkt kampflos verloren ging. Aber das war egal, in der Tabelle konnte die Mannschaft so zu Offenbachs erster Mannschaft, die allerdings eine Partie weniger aufweist, aufschließen.

Neben den spannenden Partien freuen wir uns, dass die VSG 1880 Offenbach am Samstag Gastgeber für die Jugendversammlung der Hessischen Schachjugend sein durfte. Insgesamt 31 Vertreter Hessischer Schachvereine und -bezirke sowie der Hessischen Schachjugend füllten das Vereinsheim bis auf den letzten Platz aus. Konstruktiv wurde an der ohnehin schon sehr guten Jugendarbeit in Hessen gearbeitet. Bei solchen Teilnehmerzahlen machen Jugendversammlungen doch richtig Spaß und sind Vorbild für andere, ähnliche Gremiensitzungen.

Volles Vereinsheim bei der Jugendversammlung der HSJ am 26.1.2019

Hits: 47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.