Mädchenteam der VSG 1880 Offenbach gewinnt Hessische Mädchenmannschaftsmeisterschaft

Dritter Platz im parallelen Girls-Team-Cup geht auch nach Offenbach

Wie schon in den Vorjahren veranstaltete die VSG 1880 Offenbach als Ausrichter zusammen mit der Hessischen Schachjugend als Veranstalter am Samstag, den 23.3.2019, in der Offenbacher Leibnizschule die Hessische Mädchenmannschaftsmeisterschaft.

Volles Haus in der Mensa der Leibnizschule

60 Mädchen aus ganz Hessen, verteilt auf 20 Mannschaften in zwei Turnieren, waren der Einladung der Hessischen Mädchenschachreferentin Franziska Liez gefolgt und sorgten für eine spannende und unterhaltsame Meisterschaft. Das große Helferteam der VSG Offenbach sorgte für einen perfekten Turniersaal in der Mensa der Leibnizschule, zahlreiche Außenaktivitäten und ein großes kulinarisches Angebot. Der Renner waren einmal mehr die selbst gemachten frischen Waffeln.

Susanne und Merlin machten die weltbesten Waffeln

Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber eröffnete die Hessenmeisterschaft mit einer unterhaltsamen und von Fachkenntnissen geprägten Rede. In seiner Jugend hatte er ebenfalls das Schachspiel erlernt. Insbesondere die Räuberschachvariante hatte es ihm angetan.

Stephan Färber eröffnete die Hessenmeisterschaften

Für das Hauptturnier waren zehn Vierermannschaften aus acht Vereinen aus ganz Hessen gemeldet worden. Die beiden Bad Hersfelder Mannschaften hatten dabei die weiteste Anfahrt. Im Modus jeder gegen jeden wurden die offiziellen Hessenmeistertitel sowie der Qualifikationsplatz für die Mitteldeutsche Meisterschaft im August ausgespielt. Für die VSG waren als U14-Team Rosalie Werner, Maja Buchholz als Gastspielerin des SK Langen, Laura Dixon und Josefin Hentschker am Start. 

Ein ganz enges Match gegen Bad Hersfeld

Die vier spielten ein herausragendes Turnier mit acht 4:0 Siegen. Lediglich gegen die Bad Hersfelder U14-Mädchen war es mit 2,5:1,5 eine knappe Entscheidung. Im Vorjahr hatten die Offenbacher noch gegen die Bad Hersfelderinnen verloren. Mit diesem souveränen Turniererfolg, 18 von 18 möglichen Mannschaftspunkten wurden erspielt, wurden unsere VSG-Mädchen Gesamtsiegerinnen des Turnieres und damit U20w-Hessenmeisterinnen! Mit diesem Erfolg wurde auch der Qualifikationsplatz für die Mitteldeutsche Meisterschaft der vier Bundesländer Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz und den Saarland Ende August in Oberbernhards gesichert.

Parallel zu dieser offiziellen Hessenmeisterschaft wurde der Girls-Team-Cup als Duo-Turnier ausgespielt. Hierfür mussten die Mädchen weder in einem Verein sein noch aus Hessen kommen. Die Teilnehmerinnen kamen daher teilweise sogar trotz der weiten Anfahrt aus Rheinland-Pfalz in die Leibnizschule. Aus Offenbach waren sechs Mädchen in diesem Turnier am Start. Sie kamen aus der Beethoven-, Erasmus-Grundschule, der Albert-Schweitzer-Schule, der Geschwister-Scholl-Schule wie natürlich aus der gastgebenden Leibnizschule. Für die VSG Offenbach bildeten Geschwister-Scholl-Schülerin Naina Uddin und Leibnizschülerin Lea Wagner ein gemeinsames Team, das sich als extrem erfolgreich erwies. Sie waren im Rennen um den Turniersieg ganz vorne dabei. In neun Runden gaben sie lediglich vier Mannschaftspunkte ab, so dass Platz drei für Naina Uddin und Lea Wagner auch mit einem schönen Pokal und Sachpreisen belohnt wurde. Die Freude war entsprechend groß.

Lean und Naina hatten viel Spaß und Erfolg

Erwähnenswert ist auch das gute Abschneiden der Grundschülerinnen Hafsa Yasaroglu und Letizia Haase der Erasmus-Schule. Zusammen holten sie sieben Mannschaftspunkte, was am Ende zu einem guten sechsten Platz für das im Durchschnitt jüngste Offenbacher Team unter den zehn gestarteten Mannschaften reichen sollte. Doch auch das dritte Offenbacher Zweierteam mit Selin Nesil und Nele Rinnen holte zahlreiche Punkte und freuten sich über ihre Urkunden und Sachpreise für den siebten Platz.

Hafsa und Letizia

Nele und Selin

Leibnizschule und GBM gebührt neben den zahlreichen Helfern der große Dank der Hessischen Schachjugend und der VSG 1880 Offenbach für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Bei fast schon sommerlichen Wetter war in den Pausen schweißtreibende Bewegung auf dem Schulhof angesagt. Tischtennis, Basketball und Außenschach zogen die Mädchen magisch an. Für alle Mädchen, die mehr Lust auf Schach haben, bietet die VSG 1880 Offenbach dienstags um 17 Uhr (Anfänger) sowie freitags um 18 Uhr (Fortgeschrittene) ein qualifiziertes Kinder- und Jugendtraining in ihren Vereinsräumen in der Arthur-Zitscher-Str. 22 an.

Und hier noch ein paar Impressionen des Tages:

Sprint zum Beginn der nächsten Runde

Spannendes Spiel gegen die Bad Homburger Freundinnen

Ein kleiner Ausschnitt des Küchenteams

Mädchenschachreferentin Franziska Liez bei der Siegerehrung

Das Siegerteam aus Offenbach

Hits: 126

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.