Leibnizschule beim World Online School Chess Cup erfolgreich

Der spanische Schachverband veranstaltet dieses Jahr zum zehnten Mal den World Online School Chess Cup. 253 Schulen aus 54 Ländern der ganzen Welt spielt in 26 Vorrundengruppen á 8 Mannschaften um den Einzug in die Zwischenrunde. Das Finale, und das ist schon Anreiz genug, wird in Dubai auf der Weltausstellung im spanischen Pavillon stattfinden. Dies ist natürlich auch das Ziel der jungen Leibnizmannschaft, die aus sieben Spieler(inne)n und zwei Wechselspielern besteht, und zum ersten Mal als eine der wenigen deutschen Schulen an den Start geht. Das Turnier ist als U16-Mannschaftsturnier ausgeschrieben, aber die meisten Leibnizschüler(innen) sind noch deutlich jünger.

Die Leibnizschule startete dennoch mit vier klaren 7:0 Siegen gegen Schulen aus Spanien und Österreich in das Turnier. Als deutscher U13 Vizemeister von 2019 möchte man ein Wörtchen um den Gruppensieg mitreden. Gespielt wird immer dienstags und freitags. Am kommenden Dienstag, den 26.1.21, steht mit der Riga Chess School der vermutliche Hauptkonkurrent um den Gruppensieg auf dem Programm. Aufgrund der besseren Zweitwertung würde der Leibnizschule jedoch auch ein Remis reichen, um die bisherige Tabellenführung zu verteidigen. Auf der oben verlinkten Seite findet man die Leibnizschule in Gruppe 14.

Wir drücken die Daumen, dass die Mannschaft noch lange im Turnier verbleibt und sich für das Finale in Dubai qualifizieren kann.

Aufrufe: 51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.