Links zum Schulschach

Schulschach ist vielfältiger als man denkt. Auf die zahlreichen Studien zu den positiven Auswirkungen des Schulschachs haben wir in unserer Rubrik “Warum Schulschach?” schon ausführlich verlinkt.

Für die bei den Schülerinnen und Schülern besonders beliebten Schulschachturniere in Hessen ist die Hessische Schachjugend die beste Anlaufstelle. In einer eigenen Rubrik Schulschach widmet sie sich intensiv den hoch attraktiven eigenen Turnieren und Angeboten. Die Ausschreibungen und Informationen zu den Schulschachturnieren werden dort mit ausreichend Vorlauf veröffentlicht. In unserem Kalender rechts am Rand verlinken wir ebenfalls darauf. Zum großen Frankfurter Schulschachturnier Hibbdebach-Dribbdebach mit mehr als 800 Teilnehmern hat auch der Hauptsponsor, die Frankfurter Sparkasse, eine eigene Webpräsenz eingerichtet.

Auf Bundesebene ist die Deutsche Schachjugend der richtige Ansprechpartner. Sie veranstaltet nicht “nur” die Deutschen Schulschachmeisterschaften oder verleiht das Qualitätssiegel Deutsche Schachschule/Deutsche Schachkita, sondern veranstaltet auch den Deutschen Schulschachkongress. Neben Networking und Austausch mit anderen Schulen ist dieser Kongress ein tolles Fortbildungswochenende mit sehr handfesten Tipps und Tricks für den Schulalltag. 2011 waren wir zusammen mit der Erasmus-Grundschule selber als Referenten auf dem Kongress aktiv. Unser damaliger Workshopvortrag kann gerne heruntergelden werden. An Aktualität, wie man ein Schulschachangebot aufsetzen kann, hat er über die Jahre nichts verloren.

Sehr zu empfehlen ist auch der Lehrgang zum Schulschachpatent der Deutschen Schachjugend. Hier erhält man nicht nur das fachliche und methodische Rüstzeug zur Durchführung einer Schulschach-AG, sondern auch einen Methodenkoffer mit Materialien für ein ganzes Schuljahr. Unter dem Link finden sich u.a. die jeweils nächsten Termine und Orte. Bereits zweimal haben wir einen Schulschachpatentkurs auch nach Offenbach in die Erasmus-Grundschule geholt. Mit jeweils mehr als 20 Teilnehmenden waren diese Angebote sehr erfolgreich. Rund um das Schulschachpatent ist auch die Seite der Bayerischen Schulschachstiftung empfehlenswert.

Kein Schulschach ohne entsprechende Materialien. Der “Klassiker” unter den Schachmaterialien sind die sehr beliebten Hefte der Stappenmethode. Für vergleichsweise wenig Geld bekommt man hier Lehrmaterialien für alle Spielstärken. Dies gilt auch für den sehr empfehlenswerten Brackeler Schachlehrgang von Christian Goldschmidt aus dem gleichnamigen und im Schulschach sehr aktiven Dortmunder Schachverein.

Ganz besonders empfehlenswert sind auch die Schach-CDs, DVDs und Apps von Fritz & Fertig. Jeweils eingebettet in eine spannende und grafisch liebevoll gestaltete Handlung lernen die Kinder nebenbei das Schachspiel. Insbesondere die erste Folge ist auch für Kindergartenkinder schon gut geeignet, da keinerlei Lesekenntnisse erforderlich sind. In den Folgen 2-4 geht es dann schon deutlich tiefer, sie bauen aber alle aufeinander auf, lang anhaltender Spielspaß ist garantiert.

Etwas “trockener” ist der Chesstutor, bietet fachlich aber sehr viel Übungen und Inhalt. Er baut inhaltlich auf die Stappenmethode auf.

Sicherlich gibt es weitere, tolle Materialien und Empfehlungen, die wir hier nicht aufgeführt haben. Gerne nehmen wir aber Hinweise entgegen und führen sie dann auch hier auf der Seite auf.

 

 

Hits: 12