VSG-Spieler Kyriakos Papadopoulos neuer Offenbacher Grundschulmeister

Zum ersten Mal nach dem Aufkommen von Corona fand am 20.6.23 in der Mathildenschule wieder die von der VSG 1880 Offenbach und der Grundschule organisierte Stadtmeisterschaft im Schach statt. Von den inzwischen 11 Jahren, in denen das Turnier durchgeführt wurde, war zehnmal die Mathildenschule Ausrichter, ein kleines Jubiläum.

32 Kinder aus zehn Offenbacher Grundschulen waren der Einladung gefolgt. Und da die Mathildenschule in den letzten Jahren kräftig erweitert wurde, waren auch die Turnierräumlichkeiten neu und gut geeignet. Insgesamt wurden fünf Runden Schnellschach im sogenannten Schweizer System gespielt, bei dem jeweils Spielerinnen und Spieler mit der gleichen Punktzahl gegeneinander gelost werden. Jedes Kind hatte pro Partie 15 Minuten Bedenkzeit. So konnte der Umgang mit der Uhr auch gut eingeübt werden.
Eine Klasse für sich war in diesem Jahr Mathildenschüler Kyriakos Papadopoulos (Foto 2. von rechts oben). Mit voller Punktzahl setzte er sich in dem ansonsten sehr spannenden und engen Turnier durch. Der Titel, Offenbacher Grundschulmeister, ist mehr als verdient. Kyriakos ist auch im Schachverein eine tragende Stütze seiner Mannschaft und konnte schon an mehreren Deutschen Vereinsmeisterschaften teilnehmen. Für die Mathildenschule ist auch dies ein besonderer Erfolg, konnte der Titel erstmals in der eigenen Schule gewonnen werden.

Die Konzentration ist mit Händen greifbar

Umkämpfter waren die Plätze hinter dem Erstplatzierten. Arsam Sasani Mirm aus der Goetheschule kam als bester Schüler der ersten und zweiten Klassen mit 4 Punkten und als Gesamtzweiter ins Ziel. Der zugehörige Stadtmeisterpokal  der jüngeren Jahrgänge ist wohlverdient. Arya Prabhala aus der Eichendorffschule und Tim Heinrich Zillner aus der Waldschule sicherten sich mit ebenfalls vier Punkten die zweiten und dritten Plätze der dritten und vierten Klassen. Mit ebenfalls vier Punkten wurde Lavanya Upenieks aus der Mathildenschule Stadtmeisterin und Gesamtfünfte. Ein schöner Doppelerfolg für die Schule und ihre Schach-AG. Ebenfalls mit Pokalen belohnt wurden Erstklässler Nathan Dreichner aus der Lichtenfeldschule mit drei Punkten als Zweitbester der ersten und zweiten Klassen sowie Elias Kim aus der Hafenschule mit 2,5 Punkten als Dritter dieser Altersgruppe. Zweitklässlerin Houda Choukri aus der Mathildenschule sicherte sich den Stadtmeisterinnentitel der jüngeren Altersgruppe. Last but not least wurde Ibrahim Abouri aus dem Erstklässlerjahrgang der Mathildenschule als jüngster Teilnehmer geehrt.

Natürlich gab es auch attraktive Preise zu gewinnen

Horst Müller, Schulschachkoordinator in der VSG 1880 Offenbach, freute sich, dass “in der Breite so viele Offenbacher Grundschulen an der Meisterschaft teilgenommen haben und so der Grundstein gelegt wurde, wieder an die Vorcoronazeit anzuknüpfen.” Wer Lust auf mehr Schach bekommen hat, jeden Dienstag um 17 Uhr findet das Einsteigertraining der VSG in der Offenbacher Leibnizschule statt. Details gibt es auf unserer Homepage zum Nachlesen.

Ein großes Dankeschön gilt neben Horst Müller unserem ersten Vorsitzenden Friedhelm Meyer, unseren Jugendtrainern Sven Brost, Udo Lanz, Tom Werner als Schiedsrichtern sowie Ernst Heppner als Mann der Technik. Sabine Grasmück-Werner unterstützte tatkräftig aus der Schach-AG der Leibnizschule mit Spielmaterial und guten Tipps für die Eltern. Ohne den Einsatz vieler wäre eine solche Meisterschaft nicht möglich.

Beste Spielbedingungen samt Computerauswertung
Das Turnier ging sehr fair über die Bühne

Visits: 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert