Ligaspieltag: VSGO I verpasst Befreiungsschlag – VGO II bietet Aufstiegskandidat paroli

Am vorletzten Spieltag, am 21.4.24, ist uns nun auch endlich ein Mannschaftsfoto unserer VSGO I in der Hessenliga vor der Begegnung gegen den Wiesbadener SV gelungen. Natürlich haben wir es gleich als Titelbild für diesen Beitrag verwendet.

Und die Mannschaft gab gegen den Tabellendritten ihr bestes. Mit einem Sieg bestand die Chance, die Abstiegsplätze zu verlassen. Wolfgang gelang am ersten Brett ein voller Punkt, ein starkes Zeichen. Hans-Jörg, Michael und Harald steuerten Remise bei. Doch leider sollte es das nicht mehr gesteigert werden. 2,5:5,5 lautete am Ende das dann dem Tabellenstand angemessene Endergebnis. Doch ein klein bisschen Hoffnung besteht noch. Mit einem Sieg am letzten Spieltag könnte noch ein Sprung nach vorne gemacht werden. Wir drücken die Daumen, dass das gelingt.

Am Tag nach der HMMWJ füllten VSGO I und II die Mensa der Leibnizschule

Parallel trat auch unsere VSGO II zu ihrem letzten Heimspiel in der Landesklasse Ost gegen den SV Bergwinkel 1 an. Hier gab Mirsad nach ein paar Jahren Pause wieder sein Comeback in einer Mannschaft der VSG. Doch statt einer langen Partie erwischte er einen kampflosen Sieg. Aber egal, Punkt ist Punkt und herzlich willkommen zurück!. Auch der Rest der Mannschaft schlug sich wacker. Rosalie gewann gegen nach DWZ nominell stärksten Bergwinkeler Spieler. Florin festigte mit seinem Remis seine Rolle als punktstärkster Spieler im Team. Und auch Oleg steuerte einen vollen Punkt für die Mannschaft bei. Leider gelang dies Tom, Horst, Udo und Kyriakos nicht, so dass einmal mehr die Partie mit 3,5:4,5 denkbar knapp verloren ging. Mit Bergwinkel hatte man immerhin den Zweitplatzierten zu Gast, der noch um den Aufstieg in die Oberliga kämpft. So gesehen war das ein durchaus starker Auftritt der jungen Mannschaft.

Visits: 85

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert