Hessische U14-Mannschaftsmeisterschaft: VSG-Team wird Siebter

Am Wochenende 4./5. Mai 2024 fand in Hofheim die Hessische U14-Mannschaftsmeisterschaft statt. Von der VSG bildeten Sepas, Kyriakos, Sophie und Otto ein Team. Auf Startplatz drei gesetzt hoffte das Team auf einen Pokal.

Zum Auftakt gelang ein knappes aber verdientes 2,5:1,5 gegen die Spielgemeinschaft Darmstadt/Bickenbach. Beim 4:0 gegen Hofheim 2 schien das Team dann Kurs auf die Top 3 zu nehmen. Das dritte Spiel des ersten Tages brachte dann die zweitgesetzten Oberurseler als Gegner. Es war klar, dass dies ein Schlüsselspiel sein sollte. Mit einem deutlichen 0:4 gegen die späteren, verdienten Hessenmeister hatte jedoch keiner aus der Offenbacher Mannschaft gerechnet. Würde sich das Team über Nacht von der Klatsche erholen?

Gegen Oberursel war diesmal kein Kraut gewachsen

Mit der SAbt Frankfurter TV stand ein nach Papierform machbarer Gegner am frühen Sonntagmorgen auf dem Programm. Doch Papierform und Realität sind manchmal zwei paar Schuhe. Mit 1,5:2,5 ging das Match verloren. Dass die Frankfurter Vizemeister werden sollten, war zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht bekannt. Es zeigt aber wie gut dieser Gegner war.

In der fünften und letzten Runde ging es gegen die SG Rotenburg/Bad Hersfeld. Schnell ging die Mannschaft 2:0 in Führung. Doch leider gingen die beiden letzten Partien, die sehr umkämpft waren verloren. 2:2 lautete der Endstand.

Mit 5 Mannschaftspunkten landete das Team auf Platz 7, genau in der Mitte der Tabelle aus 13 teilnehmenden Mannschaften. Die Offenbacher Kinder und Jugendlichen hatten sich sicherlich mehr ausgerechnet. Aber zum Sport gehört auch, dass man nicht immer ganz weit oben stehen kann.

Der Hessischen Schachjugend und dem SV Hofheim gebührt ein großes Dankeschön für die perfekte Ausrichtung und die leckere Verpflegung! Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Meisterschaft.

Visits: 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert