Ligaspieltag: VSGO I holt Big Point in Frankfurt – VSGO II muss krankheitsbedingt passen

Auch im Schach sind die Duelle Offenbach gegen Frankfurt immer etwas ganz besonderes. Am 5. Spieltag der Hessenliga musste unsere VSGO I beim SC Brett vorm Kopp Frankfurt I antreten. Der SC war zu diesem Zeitpunkt immerhin Zweiter in der Tabelle.

Doch Bange machen gilt ja bekannterweise nicht. Und so spielten unsere VSGler selbstbewusst auf, was sich auszahlen sollte. Dmitri, Domagoj, Hans-Jörg und Lothar holten so volle Punkte für die Mannschaft. Michael komplettierte mit dem einzigen Remis des Spieltages den 4,5:3,5 Auswärtssieg! Da taten die Punktverluste von Wolfgang, Uli und Tom auch nicht mehr weh.

In der vermutlich engsten Hessenliga aller Zeiten liegt unsere VSGO I nun auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenführer. Aber das gilt für die komplette obere Hälfte der Tabelle. Und die beiden folgenden Plätze haben auch nur einen Punkt weniger. Egal wie, in der sechsten Runde kann mit einem Sieg gegen Tabellschlusslicht Gießen der Klassenerhalt frühzeitig so gut wie sicher gemacht werden. Aber das kennen wir ja von Kickers Offenbach, die Spiele gegen die vermeidlichen Kellerkinder sind oftmals die schwersten. Die Daumen werden jedenfalls gedrückt sein.

Übel erwischte es leider unsere VSGO II, die in Gelnhausen hätte antreten müssen. Doch gegen die kombinierte Corona-, RSV- und Grippewelle war kein Kraut gewachsen und keine wettbewerbsfähige Mannschaft zu organisieren. So musste das Spielt mit 0:8 abgegeben werden. Die Brettpunkte tun dabei fast mehr weh als die Mannschaftspunkte, könnte das im Rennen um den Klassenerhalt am Ende noch der entscheidende Faktor werden. Noch wichtiger aber, dass alle möglichst schnell wieder gesund werden. Von dieser Seite gute Besserung an alle, die es betrifft.

Aufrufe: 72

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert