Ligaspieltag: VSGO III sichert sich vorzeitig Meisterschaft in Kreisoberliga – VSGO I und II ohne Punkte

Am Samstag, den 25.3.23, fand in der Kreisoberliga der vorletzte Spieltag statt. Unsere VSGO III führte die Tabelle mit 4 Punkten Vorsprung an. Ein Remis im Heimspiel gegen die Schachdrachen aus Büdingen/Wächtersbach III würde also für Meisterschaft und Aufstieg reichen.

Die Schachdrachen reisten krankheitsbedingt ohne ihr erstes Brett an. Von dieser Stelle nochmals herzliche Genesungswünsche! Sportlich bedeutete dies das 1:0 für unsere VSG. Was sollte da noch schiefgehen, schließlich waren an den verblieben drei Brettern alle Offenbacher knapp DWZ-stärker? Nun, die Psychologie ist im Schach ein großer Faktor. Eine nicht ganz saubere Eröffnung, ein falscher Zug, und zack, stand es 1:1. Doch bei Yasushi am 4. Brett sah es gut aus. Schritt für Schritt wurde der Raumvorteil und der Druck größer. Das musste der nötige zweite Punkt werden, zumal Hans-Markus eine Qualität weniger hatte. Doch dann der Schock, ein übersehener Läufer auf der Diagonale führte zu einem Turmeinsteller. War die Partie und die Meisterschaft vertagt? Schließlich wurde schon vermeldet, dass Verfolger Somborn seine Begegnung gewonnen habe. Nein, auch Yasushis Gegner hatte seinen eigenen Läufer wohl übersehen oder befürchtete eine geplante Falle und gab den Spielvorteil zurück an die VSG. Yasushi ließ sich nicht lange bitten, korrigierte seinen Fehler und brachte die VSG 2:1 in Führung. Elmar konnte also losgehen und den Sekt holen.

Doch es sollte noch sehr lange dauern, bis die Flasche geöffnet werden konnte. Hans-Markus Partie war hochklassig und auch für die Zuschauer spannend zu verfolgen. Trotz materiellem Nachteil erspielte er sich eine sehr komplexe Mattdrohung. Sein Gegner fand aber nach langem Überlegen immer die richtige Antwort. Es war dann kurz nach 23 Uhr als Hans-Markus dann doch die Segel streichen musste, 2:2. Das war der erste Punktverlust in dieser Saison für die Mannschaft. De facto war es ein glücklicher, aber besonders freudiger Punktgewinn, der Meisterschaft und Aufstieg mit sich brachte! Wir gratulieren herzlich!

Und ja, jetzt durfte auch endlich die Sektflasche geköpft und die Meisterschaftsfeier mit Yasushis Kochkünsten geplant werden. Bevor diese aber steigen kann, steht noch das Auswärtsspiel in Heusenstamm an. Da werden wir nochmal kräftig wechseln und die Jugend ran lassen.

Einen Tag später fanden noch die Spiele unserer VSGO I und II in Neuberg bei den dortigen 2. und 3. Mannschaften statt. Um es kurz zu machen, die VSGO II bekam keine Mannschaft zusammen und verbaschiedet sich mit einem kampflosen 0:8 als Tabellenvorletzter aus der Saison. Ob dieser Tabellenplatz zum Abstieg in die Bezirksoberliga führt, ist noch offen und hängt von den anderen Ergebnissen ab. Vom aktuellen Spieltag abgesehen hat die Mannschaft aber für ihre Verhältnisse eine gute Saison gespielt und hatte mehrfach sogar die Chance auf Punkte. Man darf nicht vergessen, dass das “Abenteuer” Landesklasse mangels aufstiegswilliger Vereine als Tabellensiebter der Bezirksoberliga angegangen wurde. Und in der kommenden Saison wird wohl ein deutlich verjüngstes Team an den Start gehen.

Spanennder, wenn auch mit eindeutigem Ergebnis für unsere VSGO I, ging es in der Hessenliga zu. Leider gab es neben den Remisen von Wolfgang, Hans-Jörg und Thorsten keine weiteren Punktgewinne zu vermelden. Mit 1,5:6,5 fiel die Niederlage also deftig aus. In der letzten Runde zu Hause gegen Dettingen, die bei ihrem 2:6 auch nicht überzeugen konnten, geht es dann um den Saisonendstand. Nach wie vor ist die Tabelle dicht beisammen und der Tabellenfünfte hat auch nur einen Mannschaftspunkt mehr. Für ein hoch spannendes Saisonsfinale ist also gesorgt.

Visits: 106

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert