Deutsche U10 Vereinsmeisterschaft: Sensationeller 4. Platz in Düsseldorf!

Vom 12. bis 14. August 2022 wird in Düsseldorf die Deutsche Vereinsmeisterschaft 2021 der U10-Mannschaften nachgeholt. Oleg, Sepas, Kyriakos, Otto und Karla konnten sich hierfür qualifizieren und wollen so weit wie möglich unter den 40 besten Teams in Deutschland eine gute Rolle spielen. Startplatz 11 war schon mal eine gute Ausgangslage.

Unser erweitertes Team

Die Auftaktpartie gegen die SF München wurden am Freitag trotz mancher Nervosität mit 3:1 gewonnen. In der zweiten Runde gab es gegen die Zweitgesetzten, den Düsseldorfer SV, dann eine 1:3 Niederlage.

Am Samstag ging es gut ausgeruht gegen den SV Königsjäger Süd West aus Berlin. Ein klares 4:0 schob das Team wieder nach oben im Fahrstuhl. Diesen zu verlassen, war Ziel in der vierten Runde. Gegen den gastgebenden Düsseldorfer SK stand aber eine durchaus herausfordernde Partie an. Mit einem erneuten 3:1 wurde die Aufgabe aber bravourös gemeistert. Mit dem SK Bad Homburg wartete in Runde 5 nun der befreundete und einzige andere hessische Vertreter auf unsere U10. Es entwickelte sich eine extrem spannende Partie. Während Brett zwei vergleichsweise schnell gewonnen werden konnte, ging Brett vier verloren, 1:1. Am Spitzenbrett erspielte sich Oleg zwei Mehrbauern, allerdings unter Verzicht auf die Initiative, und am dritten Brett war alles offen. Sollte da was gehen? Nach mehr als zwei Stunden dann Remis am Spitzenbrett, 1,5:1,5. Jetzt lag die ganze Last der Verantwortung auf Kyriakos. Am Ende aber auch hier Remis, 2:2. Das Remis ist hoch einzuschätzen, war die Bad Homburger Mannschaft doch der DWZ-Favorit. Aber dieses Jahr scheint Bad Homburg unserem Team zu liegen, der Hessenmeistertitel im Juni war wohl verdient.

Unsere Trainerinnen, Motivatorinnen und Betreuerinnen vor Ort!

Der Sonntag startete schließlich mit der Partie gegen die drittgesetzten Spieler des TV Tegernsee. Ob da eine Überraschung gelingen konnte? Jedenfalls hatte sich die VSG recht weit oben festgespielt. Nach Tisch zwei gestern fand die Begegnung nun an Tisch drei statt. Und tatsächlich, es gab eine Überraschung. Ein erneutes 2:2 gegen die favorisierten Gegner eröffnete nun ganz ungeahnte Aussichten für die Schlussrunde. Mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 2 ging es nun gegen den SC Rochade Leinefelde aus Thüringen um einen Platz in den oberen Top 10 in Deutschland. Nach knapp einer Stunde brachte Otto die VSG 1:0 in Führung! Nur zwei Minuten später erhöhte Oleg am Spitzenbrett auf 2:0! Und an Brett zwei sah es richtig gut aus für Sepas. Um 14:00 Uhr dann die Meldung, 3:0! Beide Mannschaftspunkte gingen nach Offenbach! Da Paderborn zeitgleich gegen Bad Homburg verlor, bedeutete dies mindestens Platz 6 in der Endtabelle. Aber noch wurde ja gespielt. Dann kam die Meldung, Hamburg gewinnt gegen Tegernsee. Damit schob sich unser Team auf Platz 5 in der Livetabelle! Und Kyriakos war noch am Spielen. Dass er dann doch noch seine einzige Niederlage im ganzen Turnier zum 3:1 für Offenbach einstecken musste, war dann nicht mehr schlimm. Jetzt hieß es warten auf die Schlussplatzierung. Und das dauerte. Um kurz für 15 Uhr dann die tolle Nachricht: Die Mannschaft holt Platz vier bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften! Was für ein Erfolg. Das ist das beste Ergebnis einer Offenbacher Vereinsmannschaft bei der U10-DVM, dass es je gab!

Ein herzliches Dankeschön gilt den Düsseldorfer Ausrichtern und der DSJ für diese perfekt organisierte Meisterschaft in einer tollen Jugendherberge. Sogar eine Klimaanlage gab es im Spielsaal, so dass niemand bei 35 Grad und mehr schwitzen musste, zumindest nicht an den Brettern.

Den neuen Deutschen Meistern vom Hamburger SK gratulieren wir ganz herzlich, ebenso den Zweitplatzierten Bad Homburgern und der TSG Oberschönweide auf Platz drei.

Wer das Turnier nochmal Revue passieren lassen möchte, auf der Turnierseite gibt es alle Partien, Ergebnisse und Tabellen. Der Abschlussbericht der DSJ ist ebenfalls abrufbar.

Und hier ein paar Impressionen:

Vorfreude auf den Turnierbeginn
Auftaktrunde gegen die SF München mit 3:1 Endstand
Gut gelaunt gegen die zweitgesetzten Gastgeber in der 2. Runde, leider 1:3.
Warten auf die Königsjäger Süd-West vor dem 4:0
3:1 gegen den Düsseldorfer SK war das Endergebnis in Runde vier
2:2 in Runde sechs gegen drittgesetzte Tegernseer
Schlussrunde gegen Rochade Leinefelde
Die Jugendherberge ist sehr schön nahe des Rheins gelegen

Aufrufe: 271

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + 7 =