Offenbach räumt ab: Titel und Pokalregen für VSG-Jugend bei Hessischer Jugendeinzelmeisterschaft

Vom 2. bis 7.4.2023 liefen in der Jugendherberge Bad Homburg die Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften der Altersklassen U12 bis U18, ebenfalls wie die U10 am Vorwochenende unter dem Motto “Wilder Westen”. Über Sepas Titelgewinn in der U10 am vorangegangenen Wochenende hatten wir ja schon kräftig berichtet. Und auch bei den Älteren lief es auf und neben den Brettern hervorragend.

Der Bowlingabend war Klasse

Den ersten Titel für Offenbach holte Kosta mit 122 Pins bereits am Montag Abend beim U14-Bowling nach Offenbach! Einen Tag später folgte Rosalie mit 129 Pins bei den U16/U18-Mädchen. Ein Highlight jedes Jahr ist der Chess-Total-Abend. Bauernschach, Tandem und Blitz werden als Vierermannschaft gespielt. Hier räumte Familie Werner mit Teamer Tom, Rosalie, Florin und Diana Feshchenko aus Bad Sooden-Allendorf als Verstärkung mit 13 von 14 möglichen Punkten den Titel ab. Und Florin erreichte auch noch das Tischtennishalbfinale … Herzliche Glückwünsche dazu.

Doch eigentlich war man ja zum Ausspielen der Hessenmeisterschaft vor Ort. Und auch da sah es für die Offenbacher Teilnehmerinnen und Teilnehmer hervorragend aus. Der Schlusstag am Freitag wurde so spannend wie schon lange nicht mehr.

In der U12 lag Oleg auf dem dritten Platz, nur einen halben Punkt hinter dem Zweitplatzierten und einen vollen Punkt hinter dem Führenden. Fünf punktgleiche Spielerinnen und Spieler saßen ihm aber noch im Nacken. Neben Treppchenplatz mit großem Pokal ging es hier auch noch um die Qualifikationsplätze für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen. Und es wurde extrem spannend. Erst während des laufenden Mittagessens erspielte sich Oleg den entscheidenden Vorteil und einen vollen Punkt. Seine direkten Konkurrenten gewannen jedoch auch, so dass es nun hieß: Warten auf die Zweitwertung. Und da setzte sich Oleg mit 2 Buchholzpunkten Vorsprung durch: Hessischer Vizemeister in der U12 und Qualifikationsplatz für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft (DEM) in Willingen!

In der U14 spielte Filip ein gutes Turnier. Nach sechs Runden lag er auf dem sechsten Platz, nur einen halben Punkt hinter dem Zweitplatzierten. Mit einem Sieg und etwas Glück bei den Resultaten der Mitkonkurrenten ging es auch hier noch um einen Platz auf dem Treppchen! Doch mehr als ein Remis sprang am Ende nicht mehr heraus. Der hervorragende 6. Platz in dem starken Feld wurde aber gehalten. Gut gemacht!

Filip sieht der Runde optimistisch entgegen, Florin auch

Noch knapper ging es für Florin in der U16 zu. Gleich vier Spieler lagen punktgleich an der Spitze. Florin mit der viertbesten Zweitwertung spielte am Schlusstag also sogar noch um den Turniertitel und die DEM-Qualifikation, auch wenn das “Losglück” ihm den Turnierfavoriten nach DWZ-Zahl beschert hatte. Eine wahrliche Herausforderung. Lennart folgte mit zwei Punkten Abstand, konnte sich aber noch am Schlusstag weiter nach oben arbeiten. Und das gelang ihm mit einem Abschlusssieg, der ihn noch in die Top 10 brachte! Noch spannender ging es bei Florin zu. Ihm gelang ein Remis gegen den Turnierfavoriten und damit eine Verbesserung auf den dritten Platz, der mit einem schönen Pokal belohnt wurde.

Bei den U14w bis U18w-Mädchen lagen gleich zwei Offenbacherinnen auf den Spitzenplätzen. Sarah führte das Feld gefolgt von der punktgleichen Rosalie an. Beide wollten sich den U14w bzw. U18w-Titel sowie die DEM-Qualifikation sichern. Sophie als dritte Offenbacherin im Bunde konnte sich noch etwas nach oben arbeiten, aber nicht mehr ins Titelrennen eingreifen. Aber dafür hatte sie einen Titel schon sicher, den der Hessischen U14w-Blitzmeisterin! Rosalie wurde in der U18w Hessische Blitz-Vizemeisterin. In der letzten Runde am Freitag spielte Sarah Remis und erspielte sich damit sogar den U16w-Titel, wird aber bei der DEM in der U14w starten. Rosalie konnte nach sehr langer Partie einen ganzen Punkt einfahren und damit das Gesamtturnier inklusive U18w-Titel wie im Vorjahr für sich entscheiden. Leider konnte Sophie krankheitsbedingt die letzte Runde nicht mehr spielen.

Beide Mädchen wollen ihre Titelchancen nutzen

Last but not least spielten unsere drei Teilnehmer im U18 Open ein solides Turnier. Dima konnte in der Schlussrunde noch der Sprung in die Top 10 gelingen. Und definitiv erhält er nach dem Turnier seine erste DWZ. Diese hat Luca schon länger, aber auch Kosta konnte seine erste DWZ erspielen. Beide Jungs konnten in der Schlussrunde mit einem Sieg noch Tabellenplätze gut machen, auch wenn es hier nicht um Titelchancen ging. Der Sprung in die Top 10 gelang Dima dann doch nicht mehr, aber ein gutes Turnier hat er allemal gespielt. Das galt auch für Luca und Kosta. Besonders erfreulich, alle drei Jungs haben jetzt eine DWZ!

Und auch Dominik, als Deutschlandkaderspieler schon für die DEM-qualifiziert, griff ins Titelrennen ein. Mit 12 von 13 möglichen Punkten gewann er die Hessische U18-Blitzmeisterschaft am Vortag souverän!

Zu den Titeln und Qualifikationsplätzen und weiteren guten Resultaten gratulieren wir herzlich! Sepas, Oleg, Sarah und Rosalie haben sich auf dem direkten Weg für die DEM in Willingen qualifiziert, aber es wäre überraschend, wenn Filip, Lennart und Florin dort nicht auch gesichtet werden würden 🙂 Mit insgesamt 4 Titeln, mit Dominik 5, und weiteren 5 Podiumsplätzen war die VSG übrigens vor Bad Homburg und Hofheim gemessen an den Podiumsplätzen der erfolgreichste Verein im Jugendbereich in Hessen!

Last but not least gilt ein großer Dank dem Orgateam der HSJ, dass sich wieder selber überboten hat und den Kindern und Jugendlichen eine unvergessliche Woche bereitet hatte. Unser Teamer Tom von der VSG war dabei ebenfalls mit von der Partie. Die VSG war also auf allen Ebenen vertreten.

Alle Tagesberichte, Grußmöglichkeiten, Bilder, Ergebnisse und Tabellen gibt es wie immer auf der Turnierseite der HSJ.

Visits: 256

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert