11 (!) Kinder und Jugendliche der VSG mit guten Ergebnissen bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften

Vom 27.5. bis 4.6.23 fanden in Willingen wieder die Deutschen Meisterschaften der Kinder und Jugendlichen statt. Von der VSG waren gleich elf Vertreterinnen und Vertreter dabei, so viele wie noch nie! Paya (Kika),Sepas und Anton (U10), Oleg (U12), Sarah (U14w), Rosalie (U18w), Maja (U18w), Dominik (U18), Filip, Lennart und Florin (alle ODEM-B) deckten fast alle Altersklassen ab. Und nicht zu vergessen, unser Tom ist amtierender Jugendsprecher der DSJ und war als Teamer mit dabei. Die DSJ hat auch ein schönes Youtube-Video gedreht, in dem Tom allen Daheimgebliebenen die Raumbedingungen vor Ort erklärt: Video (reinschauen lohnt sich)

Natürlich wurden auch fast alle Partien wieder live übertragen. Zu den Spielern, Tabellen, Paarungen und vielem mehr kommt man auch nach Meisterschaftsschluss am schnellsten über die Turnierseite (hier die Übersichtsseite der Hessischen Spieler/innen). Und natürlich berichtet auch die Hessische Schachjugend.

Es gab auch wieder zahlreiche Brettgrüße und natürlich Anfeuerungsgrüße in der täglichen Turnierzeitung, die beim Frühstück im Essensraum verteilt wurde und ebenfalls über die Turnierseite aufrufbar ist.

Unser Offenbacher, oben könnt Ihr sie im Foto der Hessischen Delegation finden, spielten durchgängig ein gutes Turnier, auch wenn es dieses Jahr anders als im Vorjahr keinen Titel und nur einen Podiumsplatz gab. Maja, im letzten Jahr noch U16w-Meisterin, schaffte in der älteren U18w dieses Jahr einen tollen 5. Platz und durfte am Abschiedsabend mit aufs Podium. Ganz herzliche Glückwünsche! Auf dem Podium hätte im ODEM-B auch Florin landen können, im Vorjahr war er immerhin Vizemeister. In der letzten Runde hatte er als sechster einen halben Punkt Rückstand auf den ersten. Doch leider konnte er die Partie gegen den neuen Meister dieser Wertungsklasse nicht gewinnen, so wurde es Platz 14 statt einem Pokalrang. Aber eng und spannend war es bis zum Schluss. Jenseits der Kämpfe um die Treppchenplätze gab es aber weitere gute Platzierungen, darunter einige Top-10-Plätze:

Lennart, bei seiner ersten DEM-Teilnahme wurde auf Anhieb 16. im ODEM-B. Und auch Filip schob sich von Startplatz 71 kommend in der gleichen Turnierkategorie auf Platz 34 nach oben. Ein starke Turnierleistung!
Dominik wurde in der U18 Zehnter, Rosalie holte in der U18w den 15. Platz. Beide werden nächstes Jahr bei ihrer letzten Teilnahme sicherlich nochmal angreifen und sich verbessern wollen, standen sie letztes Jahr in der U16 doch noch auf dem Podium. Sarah in der U14w kam auf 50% der Punkte und einen guten 13. Rang. Ein tolles Turnier spielte auch Oleg bei seiner ersten DEM Teilnahme. Platz 15 mit 5,5 Punkten ist ein starkes Ergebnis. Dass die drei ersten Plätze nach Hessen gingen, zeigt wie stark die lokale Konkurrenz ist und wie hoch seine Qualifikation bei der Hessenmeisterschaft zu werten ist. Sepas holte in der U10 gar sechs Punkte und Platz 18! Noch einen Punkt mehr holte in dieser Altersklasse Anton, in der letzten Runde im direkten Vergleich mit Sepas, der ihn auf Platz acht in die Top 10 katapultierte! Und last but not least hatte Paya im Kika-Turnier der Jüngsten großartige 4/7 geholt und den 19. Platz belegt.

Aufrufe: 170

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert