Spiel, Spaß und Spannung beim Jahresabschlusstraining mit GM Jan-Christian Schröder

Am Freitag, den 21.12.2018, fand das letzte Jugendtraining der DWZ-Fördergruppe statt. Mit GM Jan-Christian Schröder war diesmal ein ganz besonderer Gast als Trainer eingeladen. Bei der Crowd-Funding-Aktion “Doppelt erstklassig bleiben” des SV 1920 Hofheim hatten wir ihn für ein zweistündiges Jugendtraining gewonnen. Vor Ort wurden es dann sogar fast drei Stunden, so begeistert machten die Kinder mit.

GM Jan-Christian beim Uhrensiultan gegen 12 Kinder und 3 Erwachsene

Los ging es mit einer Vorstellungsrunde von Jan-Christian und den Kindern, in der aber auch schon Fragen geklärt wurden. Danach war klar, Jan-Christian ist ein GM zum “Anfassen”, das Eis war also schnell gebrochen. Nach 15 Minuten ging es dann auch schon an die Bretter. 12 Kinder, zwei Trainer und eine Mutter wagten sich ins Uhrensimultan samt Notation der Partie. Schnell zeigte sich, dass die 30-minütige Zeitvorgabe für beide Seiten sowohl für Jan-Christian als auch einige Teilnehmer sehr herausfordernd war. Die Kinder hielten klasse gegen und es entwickelten sich mehrere spannende Partien, die Jan-Christian teilweise so doll zum Nachdenken zwangen, dass er an anderen Brettern in akute Zeitnot kam. Am Ende gelang ihm aber ein überzeugender 10:5 Sieg gegen Kinder und Trainer, auch wenn das Ergebnis als solches sicherlich nicht im Vordergrund stand. Aus der Offenbacher Trainingsgruppe konnten in der Reihenfolge Maksim, Josi und Florin ihre Partien siegreich gestalten, wenn auch per Zeitüberschreitung.

Analyse der Highlights der 15 Partien

Im Anschluss wurde schnell umgebaut und am großen Monitor die Highlights einiger Partien mit allen analysiert. Ein remiswürdiges Endspiel sowie taktische Mittelspieltricks waren mit dabei. Dank der Partienotation können die Kinder das alles samt Autogramm von Jan-Christian zu Hause auch nochmal nachverfolgen.

Schweißtreibende Laufarbeit beim Kondiblitz

Nach dem halbstündigen Analyse- und Theorieblock war dann nochmal Action angesagt. Beim Kondiblitz wurden zwei Runden GM gegen die Kinder gespielt. Jan-Christian hatte hier die deutlich intensivere Laufarbeit zu verrichten, die Kinder hatten den Nachteil, das sich jedes Kind am Brett auf eine neue Spielsituation einstellen musste. Aber natürlich stand hier der Spaß im Vordergrund und die Niederlagen gegen Jan-Christian taten niemand weh.

Wenn nicht das Monatsschnellschachturnier um 20 Uhr auf dem Programm gestanden hätte, wäre das bunte Treiben sicherlich noch einige Zeit weitergegangen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jan-Christian Schröder für den spannenden Nachmittag und die tollen Eindrücke. Ihm und allen VSG-Jugendlichen, Eltern und Trainern wünschen wir frohe Festtage!

Hits: 133

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.