Hessische Jugendeinzelmeisterschaften U12-U18: Zwei Pokale und eine DEM-Qualifikation für die VSG

Nach der für die VSG sehr erfolgreichen U10-Hessenmeisterschaft folgen im direkten Anschluss vom 14. bis zum 20. April die Jahrgänge U12 bis U18 mit zahlreichen weiteren Offenbacher Startern.

Im einzelnen drücken wir den folgenden Kindern und Jugendlichen die Daumen:
U12: Lennart, Filip und Florin und Benjamin
U14: Lea, Laura und Rosalie
U16: Tom
U18-Open: Jan, Maxim und Stefan

Alle Ergebnisse, Tabellen, Fotos, Turnierzeitungen und vieles mehr gibt es auf der Turnierseite der Hessischen Schachjugend. Und wer die Spannung gar nicht aushält, auf Facebook veröffentlichte die Hessische Schachjugend dieses Jahr erstmals sogar die Zwischenergebnisse direkt aus den Turniersälen. Die Berichterstattung hier erfolgt wie immer in umgekehrt chronologischer Reihenfolge:

Samstag:

In der Schlussrunde ging es am Samstag um die finalen Platzierungen. Alle vier U12er zeigten sich hellwach und konnten zum Abschluss nochmal einen vollen Punkt einfahren. Für Florin bedeuteten die 6,5/9 Punkte einen vor Turnierbeginn völlig unerwarteten 5. Platz! Ein toller Erfolg, der gleichzeitig zur Teilnahme an der Deutschen U12-Meisterschaft in Willingen berechtigt. Wir gratulieren herzlich. Auch Lennart mit 6/9 auf Platz 12, Filip, der jüngste im Bunde, mit 5,5/9 auf Platz 19 und Benjamin mit 4,5/9 spielten ein sehr gutes Turnier mit wirklich guten Platzierungen. Für die Hessische U12-Mannschaftsmeisterschaft im Mai macht das Hoffnung.

Bei den Mädchen in der U14w ging es für Rosalie wie Laura noch um die Pokalränge. Doch leider erwischten beide nicht ihren besten Tag. Rosalie spielte “nur” Remis und lief so mit drei weiteren Spielerinnen punktgleich ins Ziel. Nach stundenlangem Warten stand dann auch die Zweitwertung fest, Platz 3 war das objektiv betrachtet sehr gute Ergebnis, auch wenn Rosalie sich mehr erwartet hatte. Laura hatte in der Schlussrunde mit einer U16w-Spielerin eine sehr starke Gegnerin und musste die Partie verloren geben. Statt Pokal wurde es so Platz 6, dennoch eine gute Leistung von Laura. Lea, die noch nicht so lange dabei ist, spielte ebenfalls gut mit, auch wenn sich das nicht in ganz so vielen Punkten in dem starken Feld niederschlug.

Unsere erfolgreichen U14w-Teilnehmerinnen sowie DEM Qualifikant Florin mit Bruder Tom

In der U16 konnte Tom in der Schlussrunde leider nicht mehr punkten. Platz 12 in dem starken Feld ist aber dennoch aller Ehre wert.

Im U18-Open konnten Maxim (3,5/7) und Stefan (3/7) zum Abschluss noch einmal gewinnen, Jan (2,5/7) ein Remis einfahren. So konnten alle Kinder und Jugendlichen mit einem positiven Erfolgserlebnis zurück nach Offenbach fahren.

Mit zwei Blitzhessenmeistertitel in U10 und U16w, einem dritten Platz in der U14w und einem Qualifikationsplatz für die Deutsche Einzelmeisterschaft sowie zahlreichen weiteren guten Platzierungen war die VSG-Jugend (siehe Titelbild, es fehlen Filip, Maxim, Jan und Stefan) einmal mehr sehr erfolgreich bei diesen Hessenmeisterschaften.

Den Teamern der HSJ, die mehr als eine Woche lang ein tolles Programm für die Kinder auf die Beine gestellt hatten, gilt ein ganz, ganz großes Dankeschön für dieses nicht nur sportliche Highlight!

Freitag:

Am engsten und am spannendsten geht es nach wie vor aus Offenbacher Sicht in der Mädchenwertung U14w-U18w zu. Mit ihrem heutigen Sieg konnte Rosalie mit der führenden U14w-Spielerin gleichziehen. Leider gibt es morgen aufgrund der Altersstufen übergreifenden Turnierbesetzung morgen kein direktes Endspiel um den Hessenmeisterinnentitel. Aber auch das “Fernduell” wird nichts für schwache Nerven sein. Mit nur einem halben Punkt Rückstand ist auch Laura noch eine heiße Anwärterin auf einen Pokalrang! Ihr heutiges Remis gegen die Bad Homburger Lokalmatadorin lässt morgen noch alle Möglichkeiten offen. Allerdings hat sie nach Papierform die schwerste Gegnerin aller U14w-Spielerinnen erwischt. Und auch Lea drücken wir morgen nochmal alle Daumen für einen weiteren Punkt.

Wahrlich wacker schlagen sich auch unsere U12er nach dem gestrigen, furiosen Chess Total Auftritt. Florin (5,5/8), Lennart (5/8), Filip (4,5/8) und Benjamin (3,5/8) sind alle hervorragend durch die letzte Doppelrunde des Turnieres gekommen. Florin hat sich nach acht Runden in die Top Ten geschoben und kann mit etwas Mithilfe der Gegner morgen nochmal um die Plätze für Willingen (Deutsche Einzelmeisterschaft) mitmischen. Ein weiteres gewonnenes Spiel vorausgesetzt. Auch Lennart kann noch eine Top Ten Platzierung erreichen! Wir drücken jedenfalls alle Daumen

Mit seinem Sieg heute Vormittag schob sich Tom auf Rang 8 in der U16! Geht da morgen in der Schlussrunde noch etwas? Jeder Platz über dem Startrang zehn wäre schon ein toller Erfolg in dem stark besetzten Turnierfeld.

Im U18-Open liegen Maxim (2,5/6), Jan und Stefan (je 2/6) im Bereich der Erwartungen. Für die morgige Schlussrunde wünschen wir ihnen und allen anderen VSGlern morgen alles Gute und viel Erfolg!

Heute Abend gilt es aber beim Abschlussabend das traditionelle Duell mit den Teamern zu gewinnen. Wir sind schon gespannt, welche Spiele und Wettbewerbe es geben wird. So oder so, die Verlierer, ob Teamer (Flossdance) oder Teilnehmer (Ententanz), müssen tanzen. Und dann gibt es noch jede Menge Ehrungen, Filme und und und …

Donnerstag:

Als beste Offenbacherin mit bisher 2,5/4 ging es für Laura heute darum, den Pokalplatz in der U14w zu behalten oder gar zu verbessern. Zwar verlor sie die Partie leider knapp, aber den meisten Konkurrentinnen erging es nicht besser, so dass Platz zwei oder drei in der U14w noch möglich ist. Rosalie hatte schon die letzten Tage gegen die erste und dritte der U18w-Setzliste gespielt. Wollte sie nochmal in das Titelrennen der U14w eingreifen, musste sie heute ebenfalls punkten. Mit einem Remis gelang ihr dies allerdings nur sehr bedingt. Aus eigener Kraft geht es auch hier jetzt “nur” noch um die weiteren Plätze auf dem Treppchen.

Alle anderen neun Offenbacher Teilnehmer waren inzwischen ohne Titelchancen bzw. mussten diese Ambitionen, sofern vorhanden, auf die heute Nachmittag stattfindende Hessische Blitzmeisterschaft verschieben. Aber gute Platzierungen sind noch reihenweise möglich. Florin und Lennart spielten in der U12 jeweils Remis und bleiben in Schlagweite zur erweiterten Spitzengruppe. Benjamin und Filip konnten in der U12 genauso gewinnen wie Lea in der U14w sowie Tom (U16), Stefan und Maxim in der U18-Open. Aus Offenbacher Sicht also eine sehr punktreiche und erfreuliche Runde.

Rosalie und Laura sind guter Dinge

Am Nachmittag klappte es dann tatsächlich mit einer Hessenmeisterschaft. Rosalie setzte sich in dem stark besetzten Mädchenfeld mit 12,5/16 durch und holte völlig verdient den U16w-Blitzhessenmeistertitel nach Offenbach! Wir gratulieren herzlich! Vielleicht gibt das ja auch nochmal Schub für die beiden Schlussrunden in der Langschachwertung.

Am Abend stand dann das beliebte “Chess Total” auf dem Programm. 40 (!) Vierermannschaften spielten hier in drei Disziplinen gegeneinander Räuberschach, Blitz und Tandem. Alleine drei Offenbacher Teams, teilweise verstärkt mit “Gastspielern”, ließen sich den Spaß nicht nehmen. Das jüngste Team, Durchschnittsalter knapp 10 Jahre, war dabei am erfolgreichsten und spielte sich bis ans zweite Brett nach vorne. Am Ende erreichte “Da geht noch was!” einen tollen 5. Platz. Tom, in einem gemischten Team, gelang sogar am Ende der zweite Platz! Fast wäre die Titelverteidigung aus dem Vorjahr gelungen.

Rosalie, Jan, Lea und Laura als einzige “Klassenmannschaft” des Wettbewerbs

Filip, Florin, Lennart und Christopher spielten sich bis ans 2. Brett nach vorne

Stefan, Maxim, Kolja mit Verstärkung am Brett

Tom holte mit seinem Team den Vize-Chess-Total-Titel

Mittwoch:

Nach der ausgiebigen Siegesfeier der Fußballjungs am Vorabend war in der Vormittagsrunde der U12 heute nichts zu holen. Wir haken das schnell ab und hoffen auf die Nachmittagsrunde. Dafür waren unsere VSGler im U18-Open erfolgreich. Stefan und Jan holten volle Punkte, Maxim fügte ein Remis hinzu. Dies gelang auch Tom in der U16. Bei den Mädchen schob sich Laura mit einem vollen Punkt auf Platz 8 in die Spitzengruppe, während Rosalie mit einer erneuten Niederlage in Mittelfeld abrutschte. Aber das Feld ist dicht beisammen, da ist noch nichts entschieden.

Dominik hat die Turnierverwaltung übernommen

Da die U12 als einzige Altersklasse neun Runden spielt, durfte sie nach Schwimmbadbesuch und Abendessen nochmal an die Bretter. Benjamin, Lennart und Florin zeigten sich nun wieder hellwach und fuhren volle Punkte ein.

Dienstag:

Am Dienstag ging die dritte Runde mit gemischten Resultaten zu Ende. Florin und Rosalie mussten sich den Nr. 1 gesetzten Gegner(innen) geschlagen geben, sind aber in der U12 unter 64 Startern auf Platz 12 und in der extrem ausgeglichenen U14w-U18w auf Platz 4 noch ganz vorne im Titelrennen mit dabei. Shootingstar aus Offenbacher Sicht war am Dienstag Lennart in der U12. Mit nun 2,5/3 rangiert er auf Platz 11 in Tuchfühlung mit der Spitzengruppe. Das gilt wenn auch mit der schlechteren Zweitwertung ebenfalls für Filip, der mit seinem Sieg am Dienstag den Anschluss an die Spitzengruppe halten konnte. Laura schaffte mit einem Sieg den Anschluss an die 13-köpfige (!) Spitzengruppe in der U14w-U18w, während Tom in der U16 einen ersten halben Punkt einfahren konnte. Im U18-Open kamen am Dienstag leider keine weiteren Punkte mehr hinzu. Aber das ändert sich bestimmt am Mittwoch. Mit Kondiblitz und Grillabend wurde den Kindern bestimmt nicht langweilig. Tageshöhepunkt für unsere U12er Benjamin, Filip, Florin und Lennart war aber das Fußballturnier. Zusammen mit den Hessischen Kaderspielern Christopher und Mika traten sie als Team “Fortnite” an und ließen der Konkurrenz keine Chance. Im Finale gab es dann sogar ein klares 5:3 gegen das Team der Teamer. Zum Titel “Hessischer Fußballschachmeister” gratulieren wir herzlich! Das Zimmer der Jungs verwandelte sich danach zur Partymeile der Jugendherberge.

So sehen Sieger aus!!!

Montag:

Los ging es am ersten Tag mit einer Doppelrunde. Mit jeweils 2/2 starteten die Geschwister Rosalie und Florin mit einer weißen Weste ganz oben in den Altersklassen U14w und U12. In der dritten Runde am Dienstag mussten sie als Folge gegen die Turnierfavoriten Helene und Diyor antreten. Doch auch sechs weitere VSGler hatten schon fleißig gepunktet. Lennart (1,5/2), Filip 1/2, Maxim 1/2, Jan 1/2, Laura 0,5/2 und Benjamin 0,5/2 lagen gut im Rennen.

Und wie bereitet man sich auf eine anstrengende, lange Schachpartie vor?

Üben für das Tischtennisturnier macht den Kopf frei …

… und auch Sing Star ist äußerst beliebt

Am Abend stand dann der Bowlingausflug für U12 und U14 an. Rosalie konnte hier den ersten Titel in der Mädchenwertung nach Offenbach entführen.

Aufrufe: 117

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.