Offenbacher Schulen gewinnen zahlreiche Pokale beim Hessischen Schulschachpokal

Beethoven-, Erasmus-, Mathilden- und Leibnizschule sorgen für große Offenbacher Beteiligung

Am Dienstag, den 5. November 2019, spielten mehr als 400 Schülerinnen und Schüler in 86 Mannschaften mehrerer Altersgruppen den Hessischen Schulschachpokal aus. Aus Offenbach hatten sich fast schon traditionell Beethoven-, Erasmus-, Mathilden- und Leibnizschule gemeinsam einen Bus gemietet und fuhren mit 50 Schülerinnen und Schülern sowie ihren Begleitungen nach Bad Hersfeld.

Gespielt wurden in allen Altersklassen sieben Runden Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler. Im Grundschulturnier war die Erasmus-Grundschule mit drei Mannschaften am Start. Die Beethovenschule war zum zweiten Mal dabei, während die Mathildenschule erstmals ein Grundschulteam stellte. Bei der Erasmusschule hatte es nach dem Abgang der letzten Viertklässler einen vollständigen Umbruch in den Mannschaften gegeben. Doch der Leistung tat das keinen Abbruch. Wie in den Vorjahren setzte sich die Erasmusschule gleich in der Spitzengruppe fest und spielte bis zum Ende um die Pokale. Die erste Mannschaft mit Cesar Antonio Olinger Aguila, Ozan Tökel, Lennart Haase und Alexander Scheel kam mit 16,5 Punkten auf einen hervorragenden vierten Platz, nur einen einzigen Punkt hinter den Zweitplatzierten. Fast genauso gut war die zweite Mannschaft der Erasmus-Grundschule. Mit einem furiosen Schlussspurt in den letzten Runden schob sie sich mit 16 Punkten auf den fünften Platz vor, so dass beide Mannschaften große Pokale für die Schule und kleinere für die Kinder gewinnen konnten. Deutlich steigern konnte sich die junge Mannschaft der Beethovenschule gegenüber dem Vorjahr. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen kam sie auf 13,5 Punkte und damit einen guten 13. Platz im Mittelfeld. Komplettiert wurden die Offenbacher Platzierungen im Grundschulbereich durch die dritte Mannschaft der Erasmus-Grundschule mit 12 Punkten auf Platz 15 und der Mathildenschule mit 7,5 Punkten auf Platz 19.

In den höheren Altersklassen stellte dieses Jahr lediglich die Leibnizschule Offenbacher Mannschaften. In der Gruppe der bis zu 12-jährigen Schülerinnen und Schüler trat eine gegenüber dem Vorjahr komplett neu zusammengesetzte Mannschaft an. Florin Werner, Benjamin Scheel, Christian Staat und Franz Hackethal erspielten sich mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen einen sehr guten sechsten Platz. Leider wurde ein Pokal damit denkbar knapp verpasst. In der Spielklasse der bis zu 14-jährigen war die Leibnizschule ebenfalls dabei. Rosalie Werner, Lennart Bergmann, Laura Dixon und Jan Krasowitzki spielten auch ohne den erkrankten WM-Teilnehmer Dominik Laux in der sehr stark besetzten Wertungsklasse ein sehr gutes Turnier und sicherten sich mit einem tollen dritten Platz hochverdient die begehrten Pokale.

In der “Königsklasse” der ältesten Schüler der Jahrgänge 2002-2004 wurde erstmals in Sechsermannschaften gespielt. Rodrigo Perez, Stefan Vujadinovic, Marc Roca-Brandt, Tristan Molinero-Römer, Jarik Buckler, Jassin El Hilali und Tazrian Alam konnten auf Anhieb überzeugen und mit einem sehr guten vierten Platz ebenfalls Pokale nach Offenbach holen. Parallel zu den anderen Wertungsgruppen wurde auch eine reine Mädchenwertung ausgespielt. In der Altersgruppe bis 14 Jahre setzte das Mädchenteam der Leibnizschule mit Lea Wagner, Erva Tandogac, Malak Boutayeb, Yu-Han Lin und Nele Rinnen die langjährige Tradition guter Platzierungen fort und holte einen hervorragenden zweiten Platz und damit ebenfalls einen großen Pokal.

Die Schach-AG-Leiter Udo Lanz und Stefan Solonar der Offenbacher Schulen zeigten sich begeistert über das erneut gute Abschneiden ihrer Schülerinnen und Schüler: “Man sieht deutlich, dass die Schulen, an denen mit viel Engagement und Spaß kontinuierlich und aufeinander aufbauend Schach-AGs angeboten werden, sportliche Erfolge feiern können.” Das nächste Schulschachturnier findet am Dienstag, den 26. November 2019, um 14 Uhr in der Leibnizschule in Offenbach statt. Anmeldungen für die Offenbacher Schulschachmeisterschaft der weiterführenden Schulen im Einzel nimmt Horst Müller, Schulschachbeauftragter der VSG 1880 Offenbach, unter mueller.of@arcor.de gerne entgegen.

Aufrufe: 31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.